Raucherentwöhnung1838_nico_d.jpg

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist ein wichtiger Schritt ein gesünderes Leben zu beginnen und seine Gesundheit längerfristig zu erhalten. Sie werden rasch merken, dass Sie wieder leistungsfähiger werden, ihr Husten sich bessert und sie sich allgemein vitaler und gesünder fühlen.







 Es gibt viele gute Gründe mit dem Rauchen auszuhören.
  • Nach 20 Minuten normalisieren sich Körpertemperatur, Puls und  Blutdruck
  • Nach 8 Stunden verbessert sich die Sauerstoffversorgung im ganzen Körper
  • Nach 1-2 Tagen verbessert sich Ihr Geruchs- und Geschmackssinn, Ihr Herzinfarktrisiko sinkt!
  • Nach 1-9 Monaten reduziert sich der Raucherhusten, der Kreislauf wird stabiler und Ihr Immunsystem wird gestärkt!
  • Nach 1-2 Jahren reduziert sich das Herzinfarktrisiko um 50%
  • Nach 10 Jahren halbiert sich das Lungenkrebsrisiko, ebenso reduziert sich das Risiko diverser anderer Krebsarten
  • Nach 15 Jahren ist das Risiko eines Herzinfarkts oder eines Lungenkrebses nicht mehr höher als bei einem Nichtraucher
Problematisch sind vor allem die Rauchkondensate (Teerstoffe) und über 4800 Inhaltsstoffe (40 davon krebserregend), die sich nicht nur in der Lunge ablagern, sondern auch vom Körper aufgenommen werden. Haupt ursächlich für Schäden, die das Herz-Kreislauf System betreffen, sind Kohlenmonoxid und freie Radikale. Es kommt zurArterienverkalkung und Gefäßverengung, einer Unterversorgung des Herz-Kreislauf-Systems bis hin zum Herzinfarkt.

Die Tabakabhängigkeit wird vor allem durch das Nikotin verursacht, da Raucher an bestimmte Nikotinspiegel im Blut und und eine Nikotinzufuhr zu bestimmten Zeiten gewöhnt sind.

Entzugssymptome wie starkesRauchverlangen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Schlafstörungen, Müdigkeit und Ungeduld können in den ersten Tagen und Wochen der Tabakentwöhnung auftreten. Die Symptome sind in den ersten 24 bis 48 Stunden am stärksten und schwächen sich im Laufe der nächsten 2-3 Woche ab.

Nikotinersatzpräperate lindern die Entzugssymptome und erleichtern den Rauchausstieg. Das therapeutische Nikotin wird als Kaugummi, Microtab oder Inhaler über die Mundschleimhaut oder mittels Pflaster über die Haut aufgenommen. Im Laufe der Therapie wird nach und nach immer weniger Nikotin aufgenommen und nach 3-6 Monaten erfolgt eine komplett Entwöhnung.

Weiters gibt es auch inhalative nikotinfreie Präparate, die ein Aromadepot besitzen und dem Anwender das Gefühl geben, etwas in der Hand zu haben. Das physiologische Bedürfnis der Raucherbewegung wird ohne die Gefahr des Rauchens befriedigt!
 

Unser Team hilft Ihnen ein gesünderes, rauchfreies Leben zu beginnen und findet mit Ihnen die optimale Methode erfolgreich von der Zigarette loszukommen!

 endlich_Nichtraucher.jpg
 

ApoLife 39 PEA 600



Die Zahl chronischer Schmerzpatienten nimmt laufend zu, ihre Beschwerden sind zum Teil schwer oder nur unzureichend behandelbar. Palmitoylethanolamid (PEA) ist…

ApoLife 40 Salbei forte



Die schweißhemmende Wirkung der Salbeiblätter ist schon lange bekannt. Besonders Frauen in den Wechseljahren, übergewichtige Personen mit einem BMI über…

ApoLife 41 Roter Reis plus



Seit hunderten Jahren ist Rotschimmelreis eine wichtige Zutat in der chinesischen Küche. Gemahlen machen die roten Körner Speisen und Getränke…

Erhältlich nur in Rat & Tat
Apotheken in ganz Österreich!

Rat & Tat-Apothekengruppe

Pharmazeutische Arbeitsgemeinschaft Rat & Tat GmbH.
Gonzagagasse 11/DG
1010 Wien
Tel.: 0699-105 95 125
created by msdesign