Warenkorb

Rat & Tat Webshop, Allg. Geschäftsbedingungen

Stand Juni 2016

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Pharmazeutischen Arbeitsgemeinschaft Rat & Tat GmbH. (nachfolgend Rat & Tat), der ausliefernden Apotheke und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Rat & Tat betreibt unter der Domain www.rat-tat.at (und mehreren Sub-Domains) ein Webportal, in dem Bestellungen abgegeben werden können. Rat & Tat tritt dabei im Namen und auf Rechnung der jeweiligen ausliefernden Apotheke auf und ist somit lediglich Umsatzvermittler.

2. Vertragsschluss
Ihre Bestellung ist ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Wenn Sie eine Bestellung bei Rat & Tat aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung ist keine Annahme Ihres Angebotes, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die jeweilige Apotheke das bestellte Produkt an Sie versendet und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigt. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Vertragspartner des Bestellers ist die ausliefernde Apotheke, die entweder nach dem Zufallsprinzip oder vom Besteller ausdrücklich ausgewählt wurde.
Die Vertragsapotheken bieten keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Sämtliche Produkte werden nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf mehrere Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen. Für alle Bestellungen gilt eine maximale Bestellsumme von EUR 300,- inkl. Steuern exkl. Versandkosten.

3. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer gesetzlichen Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist an die ausliefernde Apotheke zu richten. Der Widerruf kann aber auch per Mail oder Brief an die ausliefernde Apotheke erfolgen.
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.
Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit Wertersatz leisten. Die bezogenen Waren sind auf Gefahr der jeweiligen Vertragsapotheke zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für die Vertragsapotheke mit deren Empfang.

4. Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager der ausliefernden Apotheke an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produktes lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder
Liefertermine dar, außer wenn dies bei den Versandoptionen des jeweiligen Produktes ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet ist. Sofern während der Bearbeitung Ihrer Bestellung festgestellt wird, dass von Ihnen bestellte Produkte nicht verfügbar sind, werden Sie darüber gesondert informiert. Falls die Vertragsapotheke ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil ihr Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist die Vertragsapotheke dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt.
Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit
angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

5. Fälligkeit und Zahlung, Verzug
Der Kaufpreis ist ausnahmslos in den im Webshop angegebenen Bezahlformen zu begleichen. Für alle Bestellungen besteht eine Höchstgrenze von 300,00 EUR inkl. Steuern exkl. Versandkosten. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, gelten Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. als vereinbart. Ein darüberhinausgehender Verzugsschaden kann gesondert geltend gemacht werden.

6. Preise
Alle Preise beinhalten die geltende gesetzliche Umsatzsteuer. Es gelten die jeweils aktuell im Webshop angezeigten Preise.

7. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der ausliefernden Apotheke.

8. Mängelhaftung
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung der Ansprüche des Bestellers an Dritte ist ausgeschlossen.
Im Falle der Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung ist der Besteller verpflichtet, die ursprünglich gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an die ausliefernde Apotheke auf deren Kosten
zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wird ausdrücklich vorbehalten.
Die Gewährleistungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.
Allfällige Schadenersatzansprüche des Bestellers werden – soweit gesetzlich zulässig – auf Fälle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beschränkt.
Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
Die obigen Haftungsausschlüsse umfassen auch die persönliche Haftung von Arbeitnehmern,
Vertretern und Erfüllungs- bzw. Besorgungsgehilfen.

9. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen
Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, Ihr Einkaufserlebnis individuell zu gestalten und stetig zu verbessern. Wir bzw. die Vertragsapotheken nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen sowie die Abwicklung der Zahlung. Ihre Informationen werden auch verwendet, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte und Dienstleistungen zu kommunizieren sowie dazu, Datensätze zu aktualisieren und Ihre Kundenkonten zu unterhalten und zu pflegen und schließlich um unsere Plattform zu verbessern, Missbrauch unserer Website zu entdecken oder zu verhindern oder Dritten die Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen im Auftrag von Rat & Tat bzw. der Vertragsapotheken zu ermöglichen.

10. Anwendbares Recht und Schlussbestimmungen
Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) und der Verweisungsnormen. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist 1010 Wien.
Vertragsstreitigkeiten werden zunächst im Rahmen der Richtlinien der Europäischen Online- Streitbeilegungsplattform behandelt (http://ec.europa.eu/odr).
Sämtliche Vereinbarungen bedürfen – ebenso wie das Abgehen von diesem Punkt selbst – der Schriftform. Vertragssprache ist Deutsch.

Wien, im Juni 2016

Rat & Tat-Apothekengruppe

Pharmazeutische Arbeitsgemeinschaft Rat & Tat GmbH.
Gonzagagasse 11/DG
1010 Wien
Tel.: 0699-105 95 125
created by msdesign